| | Kommentieren

Kriminacht mit Dieter Schmidt und Krimiflohmarkt am 18. Januar in der Reduit

Das Kinder- und Jugendzentrum in der Reduit lädt zum Leseabend von und mit Dieter Schmidt, bekannt durch seine Bücher rund um den Privatdetektiv Karl Napp und die Mainzer Handkäsmafia. In dem Buch “Höchststrafe Idiotentest” allerdings geht es um die Abenteuer eines ordentlich betrunkenen Radfahrers und dem langen Weg zurück zum Führerschein. Musikalisch begleitet wird er von Wilfried aus Kostheim, dem Akkordeongott.

(mehr …)

| | Kommentieren

GOT BAG. – Der erste Rucksack aus 100% recyceltem Meeresplastik und das aus Mainz

Das ist die Vision der beiden Mainzer Freunde Benny Mandos und Roman Ruster und Gründer des Labels GOT BAG. Über 150 Millionen Tonnen Plastikmüll zirkulieren aktuell in unseren Meeren. Erst vor kurzem wurde an der Küste Indonesiens ein toter Wal angespült, mit knapp 6 Kilogramm Plastik im Magen. Mit genau dieser Menge an Plastik kann das Label GOT BAG zwei hochwertigen Roll-Top-Rucksack herstellen.

Bereits vor zwei Jahren stellten sich die beiden Gründer und Meeresliebhaber die Frage „Wie genial wäre es, diese Tonnen von Plastikmüll, die täglich unsere Ozeane verschmutzen, nutzbar zu machen? Und zwar indem man den Müll in ein hochwertiges Fashion- und Reiseprodukt umwandelt – ein Produkt, das zur Reinigung unserer Meere beiträgt und gleichzeitig einen langfristigen Mehrwert für den Käufer schafft“. (mehr …)

| | Kommentieren

Laute Musik führt zur Haft

Ein 24-jähriger Offenbacher und ein 25-jähriger Wiesbadener machen heute Nacht gegen 01:22 Uhr mit dem PKW einen Abstecher zum Adenauer-Ufer in Mainz. Dort drehen sie die Musikanlage des Fahrzeuges derart laut auf, dass sich Anwohner davon gestört fühlen. Sie beschweren sich über den Lärm beim Rechts- und Ordnungsamt der Stadt Mainz. Von dort wird die Polizei um Unterstützung bei der Kontrolle der beiden gebeten. Schon auf der Anfahrt vernehmen die eingesetzten Polizeibeamten laute Musik. Bei der Kontrolle der beiden Personen müssen sie feststellen, dass der 25-Jährige mit Haftbefehl gesucht wird. Er wird festgenommen und auf die Dienststelle gebracht.(Polizeimeldung)

| | Kommentieren

Django Asül – “Rückspiegel” am 18. Januar im Frankfurter Hof

Wer nach vorne fährt, sollte den Blick nach hinten nicht vergessen. Das lernt man schon in der ersten Fahrstunde. Was in der räumlichen Dimension angebracht ist, kann also für die zeitliche Dimension nicht schlecht sein – und das Jahr 2018 hat einen eigenen Abend im Rückspiegel wahrlich verdient. Django Asül sorgt im Frankfurter Hof für Erinnerungskultur auf hohem Niveau. (mehr …)

| | Kommentieren

Nächste Mainzer Museumsnacht findet erst wieder 2020 statt

Die 12. Mainzer Museumsnacht findet erst 2020 statt, da aufgrund der Baumaßnahmen am Naturhistorischen Museum und des anstehenden Umzugs des Römisch-Germanischen Zentralmuseums beide nicht an einer Museumsnacht 2019 teilnehmen können. Beide Museen seien jedoch mit ihren Projekten und Dauerausstellungen wichtige Pfeiler im Programm.

„Eine Mainzer Museumsnacht ohne alle großen Museen entspricht nicht unseren Vorstellungen von einer starken und den Erwartungen der Besucher entsprechenden Veranstaltung. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, die Museumsnacht um ein Jahr zu verschieben, sodass ihre nächste Ausgabe erst 2020 stattfindet – dann aber wieder in gewohnter Teilnehmerstärke und inhaltlicher Vielfalt und am traditionellen Termin: dem Samstag nach Pfingsten.“ erklärt Kulturdezernentin Marianne Grosse. (mehr …)

| | Kommentieren

Satirischer Jahresrückblick “ONKeL fISCH blickt zurück” am 16. Januar im unterhaus

Im Radio blicken ONKeL fISCH für WDR und SWR alle sieben Tage in ihren hochgelobten Sendungen auf die Woche zurück. Von der Kurzstrecke für’s Radio geht’s am Ende des Jahres wieder auf lange Tour durch die Theater der Republik. Adrian Engels und Markus Riedinger alias ONKeL fISCH feiern die Sternstunden des beendeten Jahres auf der Mainzer unterhaus-Bühne.

(mehr …)

| | Kommentieren

“100 Jahre Bauhaus” – Vortrag und Lesung am 14. Januar im Zentrum Baukultur

2019 ist das Jahr des 100-jährigen Jubiläums der Gründung des Bauhauses. 1919 in Weimar gegründet, 1925 nach Dessau umgezogen und 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, bestand das Bauhaus nur 14 Jahre. Dennoch wirkt die legendäre Hochschule für Gestaltung bis in die Gegenwart fort, was ein Themenabend im Zentrum Baukultur zeigt. (mehr …)

| | Kommentieren

Tonkult: Denis Gäbel Quartet am 14. Januar in der Neuen Golden Ross-Kaserne

Denis Gäbel ist ein überragender Musiker mit viel Lust am Jazz. Cool, unbeschwert, mit vielen impulsiven Kompositionen. Gemeinsam mit Pianist Sebastian Sternal trifft er bei dieser Tour erstmalig auf die beiden New Yorker Schwergewichte Reuben Rogers am Bass und Clarence Penn am Schlagzeug. In Mainz bespielen sie die historische Neue Golden Ross-Kaserne. (mehr …)

| | Kommentieren

Abholung aller 20.000 Mainzer Weihnachtsbäume am Samstag, 12. Januar

Der Entsorgungsbetrieb sammelt am Samstag, 12. Januar die Christbäume im gesamten Stadtgebiet ein. Die Bürger werden daher gebeten, die abgeschmückten und unverpackten Bäume frühestens am Vorabend (11.1.) ab 18 Uhr, spätestens aber am Abholtag bis 6 Uhr früh an der anfahrbaren Grundstücksgrenze (nicht am Mülltonnenstandplatz!) abzustellen. Sehr enge und/oder von PKWs zugeparkte Straßen, können von den LKWs nicht durchfahren werden. Um die Weihnachtsbaumsammlung zügig und reibungslos durchführen zu können, bittet der Entsorgungsbetrieb die Anwohner/innen, ihre Weihnachtsbäume im Bereich der nächstgelegenen Straßenkreuzung an einem geeigneten Platz abzulegen, ohne dass jemand behindert wird.
Wer den Abfuhrtermin für Christbäume verpasst hat oder seinen Baum länger stehen lassen möchten, kann den Baum zu den bekannten Öffnungszeiten auf dem nächstgelegenen Wertstoffhof (bis 8cm Stamm-Durchmesser) oder auf den Recyclinghöfen in der Emy-Roeder-Straße oder im Entsorgungszentrum Budenheim abgeben. Wer eine Biotonne hat, kann darin Äste bis zu einem Durchmesser von vier Zentimetern entsorgen. (mehr …)

| | Kommentieren

Polizei feiert mit Konfetti im Blut – Fastnachtskampagne “Respect the Limit”

Seit Anfang des Jahres finden in ganz Rheinland-Pfalz bereits Fastnachtsveranstaltungen in den großen Hallen und auf der Straße statt und viele freuen sich dabei auf ein friedliches und ausgelassenes Feiern. Innenminister Roger Lewentz stellte heute im Polizeipräsidium Mainz die neue Fastnachtskampagne der Polizei Rheinland-Pfalz vor. Unter dem Motto “Mit Konfetti in der Blutbahn feiern” greift die Polizei dabei das Thema Feiern in Zusammenhang mit übermäßigem Alkoholkonsum auf.

Das Motto soll dabei das gemeinsame und friedliche Feiern in den Fokus rücken, aber auch die Folgen übermäßigen Alkoholkonsums thematisieren. Nicht nur Trunkenheit am Steuer und die Gefahr schwerwiegender Unfälle beschäftigen dabei die Polizei, sondern vielmehr sind Streitereien, Pöbeleien, Belästigungen bis hin zu Körperverletzungsdelikten oftmals an der Tagesordnung und beeinflussen dabei das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung. Um das friedliche Feiern zu verstärken und als Partner wahrgenommen zu werden, ist die Polizei eine Koop mit dem Komponisten, Texter und Sänger Oliver Mager eingegangen. In seinem Fastnachtsschlager “Konfetti in der Blutbahn” thematisiert er auch eine Verkehrskontrolle. (mehr …)

| | Kommentieren

“Buch trifft Wein” – 12. Januar in der Alten Waggonfabrik

„Buch trifft Wein“ findet zum vierten Mal statt. Rolf Bidinger, Jürgen Heimbach, Miriam Spieß und Peter Jackob, allesamt Mainzer Autor*innen, lesen dabei auszugsweise aus ihren Büchern. Dazu werden ausgesuchte Weine ausgeschenkt und zeitgenössische Kunst von Bianca Wagner präsentiert. Als besonderes Special wird sie an diesem Abend live vor den Augen des Publikums ein Gemälde entstehen lassen. Quasi ein Erlebnis für alle Sinne – hören, sehen, schmecken, fühlen! (mehr …)