| | Kommentieren

„Summer in the City“ 2023: Alvaro Soler und Beth Hart bestätigt

Marianne Grosse, Katja Mailahn und Verena Campailla freuen sich auf die Konzerte

Mit Alvaro Soler und der Grammy-nominierten Sängerin Beth Hart kommen im Juli zwei weitere Musik-Stars nach Mainz. Der Vorverkauf für beide Künstler startet am 5.12. um 15 Uhr. Tickets für Beth Hart gibt es ab 62,50 € inkl. Gebühren. Tickets für Alvaro Soler gibt es ab 52,50 € inkl. Gebühren. Tickets sind erhältlich auf der Website von Summer in the City, sowie bei allen offiziellen Vorverkaufsstellen wie dem mainz Store (Markt 17, Domplatz, Mainz, 06131-242888).

(mehr …)

| | Kommentieren

Verdacht auf Drogenkonsum in im Umbau befindlicher Schankwirtschaft

Aufgrund der von außen wahrnehmbaren Tätigkeiten in einer zur Zeit nicht betriebenen Schankwirtschaft im Bleichenviertel, wurde diese in der vergangenen Woche von Mitarbeitern der Gaststätten- und Gewerbebehörde des Ordnungsamtes im Rahmen einer Kontrolle aufgesucht. Dabei stellten die Mitarbeiter fest, dass sich die Gaststätte momentan im Umbau befindet, dort jedoch offensichtlich auch Betäubungsmittel konsumiert wurden. Die wegen des Verdachts von strafbaren Handlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz hinzu gerufene Polizeistreife hat daraufhin die Ermittlungen aufgenommen.

| | Kommentieren

7. Dezember: Noch einmal Wissen vom Sofa aus erleben

Am Mittwoch (7.12.) um 18 Uhr veranstaltet die Mainzer Wissenschaftsallianz ihren letzten Science-Schoppe in diesem Jahr. Noch einmal als Online -Veranstaltung, noch einmal zum Jahresthema Mensch und Zeit.
Dr. Benedikt Brunner vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte wird in seinem Vortrag „Menschliche Endlichkeit vs. göttliche Ewigkeit. Frühneuzeitliche Lebensentwürfe zwischen Kirche und Welt“ davon berichten, welche verschiedenen Erwartungen an die Menschen im frühen 16. Jahrhundert seitens der Kirche herangetragen wurden. Dies hat sich vor allem in den sogenannten Leichenpredigten niedergeschlagen. Der Vortrag gibt Einblicke in die konkurrierenden Normen in denen frühneuzeitliche Lebensentwürfe zwischen Kirche und Welt gestanden haben. Interessierte können sich über science@wissenschaftsallianz-mainz.de anmelden und erhalten den Zugangslink zum Online-Veranstaltungsraum. Nach einer Winterpause gehen die Science-Schoppe  im Frühjahr 2023 weiter. Motto des kommenden Themenjahres: Mensch und Gemeinschaft.

| | Kommentieren

Vom Hören und Sagen: Mainzer Podcasts, die Sie nicht verpassen sollten

Foto: Marla Dähne

Einmal im Monat reden Yascha und Christoph (über) Blech – also über alte Autos mit Kultfaktor. Die Kennenlerngeschichte der beiden Stimmen hinter „Kultcast – Der Autopodcast“ klingt schon fast romantisch: „Unsere Autos kannten sich zuerst“, erzählt Yascha – nämlich vom gemeinsamen Parken in der Goethestraße. Beide fuhren damals einen fast identischen Volvo, Yascha in Hellblau, Christoph in Rot. Nur der jeweils andere Autobesitzer tauchte nie gleichzeitig auf. (mehr …)

| | Kommentieren

Ausstellung „Worauf wir stehen…“ ab dem 7. Dezember im Abgeordnetenhaus

Verena und Christian Reinmann haben in vielen Jahren eine fast weltweite Sammlung von Originalsanden und -erden zusammengetragen. Sie verwenden dieses Material in ihrer künstlerischen Arbeit, nutzen es jedoch sehr unterschiedlich bei der Gestaltung ihrer Bilder.  Die Schönheit der rauen Natur findet ihren Ausdruck – aber auch die vielfach erlebten Verletzungen der Umwelt durch Eingriffe des Menschen oder durch Naturkatastrophen. Vernissage am Mittwoch, 7. Dezember um 19 Uhr.

(mehr …)

| | Kommentieren

Mehr Bio und mehr vegan: Das Restaurant „Salute“

Modern, urban und lichtdurchflutet –
das Ambiente im Salute ist einladend

Seit 11. Oktober kann die Mainzer Gastronomin Norma Villada endlich wieder „salute Mainz“ sagen. Gut zweieinhalb Jahre musste sie ihr Restaurant schließen, da das Haus – im Besitz des Mainz 05-Spielers Stefan Bell – komplett saniert und zu einem Studentenwohnheim umgebaut wurde. Die Freude steht ihr sichtbar ins Gesicht geschrieben. Ihr Motto nach der Wiedereröffnung: „Mehr Bio, mehr vegan“.

 

 

(mehr …)

| | Kommentieren

Leibniz-Debatte: „Resilienzfaktoren“ am 6. Dezember

Resilienz, die Fähigkeit der menschlichen Psyche, auf Krisensituationen zu reagieren, zählt nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie zu den wichtigen Forschungsschwerpunkten der modernen Psychologie. Um zu verstehen, wie der Mensch mit Veränderungen umgehen kann und welche Faktoren bei der Bewältigung von Herausforderungen von Bedeutung sind, lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit. Denn Krisen, seien es Pandemien, zivilisatorische Umbrüche oder persönliche Schicksalsschläge, sind so alt wie die Menschheit selbst. „Leibniz debattiert“ wirft einen Blick auf die Geschichte der Resilienz. Es diskutieren Alexandra Busch (Generaldirektorin des Römisch-Germanischen Zentralmuseums), Klaus Lieb (wissenschaftlicher Geschäftsführer des Leibniz-Instituts für Resilienzforschung) sowie Martina Brockmeier (Präsidentin der Leibniz-Gemeinschaft). Anmeldung zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung hier.

| | Kommentieren

Konzertreihe „Klein Aber Schick“ mit Von Flocken am 5. Dezember

Diese Band liefert den Soundtrack für den nächsten Sommer: Wer die „Palmen von Cannes“ hört, den Titelsong des kommenden Debüt-Albums, kann das Meersalz schmecken, die Sonnenstrahlen riechen und schon jetzt den Festivalstaub unter den Füßen spüren. Von Flocken machen Popmusik mit kleinen Abgründen unter der eingängigen Oberfläche. Die Songs wechseln zwischen Melancholie und Hochgefühl – oder sind beides zugleich. Beginn ist um 20 Uhr. Eintritt frei.

| | Kommentieren

Intendantenvertrag von Markus Müller erneut verlängert

Foto: J. Kay

Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Mainz als Träger des Staatstheaters Mainz haben heute einstimmig beschlossen, den Vertrag von Intendant und Geschäftsführer Markus Müller, der regulär zur Spielzeit 2025/26 auslaufen würde, für weitere fünf Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2030/31 zu verlängern. Unter der Leitung von Müller und seinem Team steht das Staatstheater für große künstlerische Erfolge und einen enormen Publikumszuspruch, die Besucherzahlen erreichten bis zur Coronapandemie Rekordwerte – und bereits jetzt gelingt es dem Haus, Abonnenten und Besucher trotz schwieriger Bedingungen zu binden.

(mehr …)

| | Kommentieren

ARTventsmarkt im Studio H49 am 4. und 11. Dezember

Zum dritten Mal organisieren Susana de Val und Markus Haub den ARTventsmarkt im Studio H49, bringen verschiedene Kreative und Kunstschaffende aus der Region in ihrem Galerie-Haus zusammen und feiern mit allen Besuchern die kalte Jahreszeit bei Glühwein und Feuertonne im Garten. Angeboten werden Kunst, Fotografie, Schmuck und Poesie. Mit dabei sind u.a. Bianca Wagner und der Praktikant, Alicia Schmitz, Leopoldine Chazeaud, Jennifer Hilgert, Eymard Toledo, Marvin Schäfer und Marion Rockstroh-Kruft. Essen und Getränke gibt es vom Main Zimmer Restaurant und Weingut Becker. Beginn ist jeweils um 15 Uhr.