| | Kommentieren

Stadt gibt erste Biontech-Investitionen bekannt: 365 Euro-Ticket & Co.

Mainz verzeichnet im zweiten Jahr in Folge unerwartet hohe Gewerbesteuereinnahmen (wir berichteten). Es geht um Milliarden, doch nach Abzug der Kosten bleibt immer noch ein dickes Plus von jährlich aktuell um die 600 bis 700 Mio. Euro. Jetzt hat die Stadt erste Investitionsfelder bekannt gegeben, um etwas an die Bürger zurückzugeben. 50 Mio. Euro gehen erstmal in die Pensionskasse der städtischen Beamten. Ein weiteres Paket aber – von ebenfalls 50 Mio. Euro – geht an die Bürger und wird am 1. Juni im Stadtrat verabschiedet.
Wie genau sehen die geplanten Maßnahmen im Jahr 2022 aus?

(mehr …)

| | Kommentieren

Offenes Atelier: Oliver Kelm & Rieke Röster vom 20. bis 22. Mai

Das Atelier K & K öffnet wieder seine Pforten. Am Wochenende zeigen Rieke Köster und Oliver Kelm ihre neuesten Arbeiten. Köster hat in Mainz und Kelm in Saarbrücken an der Kunsthochschule studiert. Seit vier Jahren nutzen sie gemeinsam die Räume in der Rheinallee und entwickeln dort ihre Arbeiten. Plastik, Grafik und Malerei bilden den Schwerpunkt der Ausstellung. Vernissage ist am Freitag 20. Mai, um 19 Uhr.  Weitere Öffnungszeiten sind am Samstag dem 21. Mai von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag dem 22. Mai von 13 bis 17 Uhr. Atelier K & K Rheinallee 28.

| | Kommentieren

Staatstheater Oper „Il trionfo del Tempo e del Disinganno“ ab 20. Mai

Foto: Staatstheater Mainz

Im Alter von zweiundzwanzig Jahren komponierte Georg Friedrich Händel sein erstes Oratorium. Er verbindet in diesem frühen Meisterwerk opernhafte Dramatik mit barocker Sinnlichkeit und verleiht so den allegorischen Figuren anrührend menschliche Züge. Vier allegorische Figuren – Schönheit, Vergnügen, Zeit und Erkenntnis – treten in einen musiktheatralen Wettstreit und führen einen philosophischen Diskurs über das Leben. Die Aufführung findet im Leibniz-Zentrum für Archäologie, Nähe Cinestar, statt.

| | Kommentieren

Museum für Antike Schifffahrt: After Work Event am 19. Mai

Foto: RGZM

Einmal im Monat steigt die Feierabend-Veranstaltung, um entspannt bei Archäologie und Wein den Abend ausklingen zu lassen. Neben kostenfreien Kurzführungen um 18.15 Uhr und 19 Uhr, Rhein-Hessen-Tapas und leckerem Wein, genießt man die besondere Atmosphäre des Hauses – bei freiem Eintritt. Thema des Abends diesmal: „Hinter den Kulissen. Die Rekonstruktion des Frachters von La Madrague de Giens“.

| | Kommentieren

Turnhalle Mainz-Drais für ukrainische Flüchtende geöffnet

In Mainz sind mittlerweile rund 1.560 ukrainische Flüchtlinge gemeldet. Untergebracht sind viele im Allianzhaus oder in den vormals von Studierenden bewohnten Appartements in der Generaloberst-Beck-Straße. Auch wurde privater Wohnraum vermittelt und beeinträchtige Personen leben im Hotel INNdependence. Die Unterkünfte im Verantwortungsbereich der Stadt kommen langsam an ihre Grenze, mittlerweile wohnen dort rund 660 Ukrainer. Daher muss ab Anfang kommender Woche die Turnhalle in Mainz-Drais zur Unterbringung genutzt werden. Bis zu 150 Menschen finden hier Platz. Die Betreuung vor Ort übernehmen die Malteser. Die Versorgung mit Essen übernimmt ein Caterer im Auftrag der Stadtverwaltung. (Foto: Tim Würz)

| | Kommentieren

Kabarettist Mathias Tretter am 19. Mai im Unterhaus

Foto: Dominic Reichenbach

Nicht mehr lange, und die Moral wird in Deutschland genauso gut bewacht wie bei den Chinesen. Das jedenfalls meint der Komiker. Noch fehle hierzulande deren Sozialpunktesystem, dafür gibt es Twitter. Was in China die Diktatur erledige, übernehme hier der Mob – dort digitale Aufrüstung, hier Entrüstung. Welch ein fantastisches Klima für Satire!