| | Kommentieren

Bürgerbeteiligung oder Symbolpolitik? – Brief der BI Ludwigsstraße zur geplanten ebensolchen

Die Ludwigsstraße befindet sich in der Neuplanung (wir berichteten). Gestern wurde als Termin zur Bürger Diskussion der 26. Juni bekannt gegeben (auch hier der Bericht). Nun nimmt die BI Ludwigsstraße Stellung zu den Plänen der Stadtverwaltung:

“Grundsätzlich begrüßt es die Bürgerinitiative, dass die Bürgerinnen und Bürger an den Planungen zu einem der wichtigsten städtebaulichen Vorhaben der Stadt Mainz – der Aufwertung des Bereichs zwischen Gutenbergplatz und Schillerplatz – beteiligt werden sollen. Im Zentrum stehen dabei auch die Planungen von ECE und Gemünden an der Ludwigsstraße. Allerdings soll es augenscheinlich mit einer unverbindlichen ‚Anhörung‘ getan sein. Wir fürchten Symbolpolitik. (mehr …)

| | Kommentieren

Bürger-Diskussion zur Ludwigsstraße startet am 26. Juni

Die Erneuerung der Shopping-Welt auf der Ludwigsstraße (wir berichteten) geht in die nächste Runde. Wie die Stadtspitze nun bekannt gab, findet der 1. Termin vom anvisierten „Bürgerentscheid“ am 26. Juni um 18 Uhr im Schloss statt. Eine zweite Veranstaltung soll im August laufen.
Dort werden Hinweise der Bürger gesammelt; die Entscheidungshoheit wird aber letztlich dem Stadtrat und Gremien obliegen. Auch auf den Plakaten ist kein Wort von Bürgerentscheid zu finden, sondern ein “Diskutieren Sie mit”. „Wir wollen die Meinungen vieler Bürger abholen“, sagte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). „Entscheiden tun am Ende die Gremien“, stellte Baudezernentin Marianne Grosse (SPD) klar.
(mehr …)

| | Kommentieren

Boulevard Ludwigsstraße: ECE sitzt weiter (still) mit im Boot

Die Kollegen von CubaturMainz haben gerade einen interessanten Artikel veröffentlicht. Und zwar hält ECE immer noch eine kleine Beteiligung am Projekt “LU”:

Sparkasse Rhein-Nahe und die J. Molitor Immobilien GmbH haben an der Ludwigstraße in Mainz Großes vor. Wer bringt die nötigen Erfahrungen mit, um die neue Einkaufs- und Erlebniswelt professionell zu managen? (mehr …)

| | Kommentieren

Politischer Bankrott? – BI Ludwigsstraße lehnt Nutzungskonzept von Stadtspitze und Investor ab

Vor kurzem gab die Stadtspitze gemeinsam mit der Firma Gemünden ein neues Konzept für die Ludwigsstraße bekannt (wir berichteten). Im nächsten Stadtrat am 17. April soll es auf den Weg gebracht werden.
Nun schaltet sich die BI Ludwigsstraße ein und lehnt das Konzept komplett ab. Hier zur Begründung der BI: (mehr …)

| | Kommentieren

Neues Konzept für die Ludwigsstraße: Shopping, Genuss, Kultur, PopUp, Hotel, vielleicht ein Club…

Die Standortentwicklung an der Ludwigsstraße ist einen wichtigen Schritt vorangekommen: Unter dem Motto „Lu erleben“ (www.lu-erleben.de) hat der Projektentwickler Boulevard Lu GmbH & Co. KG (hinter dem im Wesentlichen die Sparkasse Rhein-Nahe und die J. Molitor Immobilien GmbH stehen) das zukünftige Nutzungskonzept für das Areal zwischen Fuststraße und Weißliliengasse vorgestellt. Mit einem Mix aus Einzelhandel, Gastronomie und kulturellen Angeboten soll die Ludwigsstraße zum pulsierenden Anziehungspunkt in der Innenstadt werden.
Nur der vordere “China-Pavillon” der Familie Leuchter am Gutenbergplatz gehört bisher nicht mit dazu: „Wir werden uns aber weiter mit unserem Nachbarn unterhalten“, kündigte Geschäftsführer Tim Gemünden an. (mehr …)

| | Kommentieren

Hochschule Mainz: Projekt Ludwigsstraße — Name finden & Gewinnen

Wo einst Foto Oehling beheimatet war, entstehen bald offene, flexible Räume. Hier sollen Fachbereiche und Studierende der Hochschule Mainz mit Schauen und Workshops sichtbar werden.

Gemeinsam mit dem Vermieter “Gemünden” wird der Umbau eines Pavillons in die Wege geleitet, der bis Mai oder Juni fertig sein soll. Hochschule-Projektmanager Marcel Fleischmann plant Bachelor- und Masterpräsentationen, Vernissagen, Installationen und Werkschauen. Gesucht wird nun ein Name für den Pavillon, den die Hochschule für die kommenden fünf Jahre anmietet.
Der Name kann hier hochgeladen werden: https://projekt-ludwigsstrasse.hs-mainz.de

Zu gewinnen gibt es: (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Rheinischer Verein fordert Kunstgriff für Ludwigsstraße / Gutenbergplatz

Rheinischer Verein fordert Kunstgriff für Ludwigsstraße / Gutenbergplatz

Das Thema Stadtplanung und Stadtentwicklung im innerstädischen Bereich beschäftigt viele Mainzer. Eine schöne Lösung für den Gutenbergplatz zeigt jetzt der Rheinische Verein. Der Platz als geschichtlicher Erinnerungsort von überregionaler Bedeutung, zumal er mit dem Erfinder Gutenberg ein Stück Stadtidentität ausmacht. Die grafische Lösung ist ein Rückgriff auf die unter Napoleon konzipierte Torsituation. Dem historischen “Napoleonhaus” (Gutenbergplatz 1) steht spiegelbildlich ein bauliches Pendant gegenüber. Die Computersimulation macht die städtebaulich-gestalterische Wirkung einer solchen Lösung anschaulich.

| | Kommentare deaktiviert für Offener Brief der Bürgerinitiative Mainzer Ludwigsstraße zur aktuellen Situation der Straße

Offener Brief der Bürgerinitiative Mainzer Ludwigsstraße zur aktuellen Situation der Straße

Es rührt sich – offiziell – nichts an der Ludwigsstraße. Die Verwaltung hat nach der Sommerpause ihre Arbeit wiederaufgenommen; Karstadt und Kaufhof fusionieren aktuell und so ziehen sich die Planungen der jetzigen Eigentümer nun wieder hin.
Nach Meinung der Bürgerinitiative Ludwigsstraße warte die Stadtverwaltung auf die nächste Schritte, anstatt mit eigenen Vorstellungen und Erwartungen an die Eigentümer zu gehen und die Entwicklung mit klaren städtebaulichen Vorgaben in die Hand zu nehmen.
Dazu versendet sie folgenden offenen Brief: (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Entwicklung an der Ludwigsstraße schreitet voran: Karstadt Sport endet zum Juli

Entwicklung an der Ludwigsstraße schreitet voran: Karstadt Sport endet zum Juli

Nach Verhandlungen zwischen der RNI GmbH (Sparkasse Rhein-Nahe und J. Molitor Immobilien GmbH) und Karstadt schreitet die Weiterentwicklung an der Ludwigsstraße voran. RNI teilte heute mit, dass Karstadt Sport ab dem 1. Juli für den ersten Schritt der Projektentwicklung des gesamten Areals rund um Karstadt zur Verfügung stehen. Auch in die Verhandlungen mit den weiteren Eigentümern der umliegen Immobilien erhalten somit frischen Wind.  Geplant wird eine zeitgemäße Konzeption, die stationären Einzelhandel und digitalen Vertrieb miteinander verbinden soll. „Zurzeit befassen wir uns intensiv mit den Handelskonzepten der Zukunft und beschäftigen uns dabei auch mit deutschlandweiten Best practice-Beispielen. Karstadt vernetzt heute schon erfolgreich seine Filialen und den Online-Handel und ist dank seiner Expertise bei diesem Projekt ein sehr wichtiger Partner für uns“, erklärt Projektentwickler Dirk Gemünden. „Jetzt können wir an der Fuststraße in die konkrete Planung einsteigen“. Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir nach intensiven Verhandlungen nun in die Umsetzung gehen werden.“

| | Kommentare deaktiviert für Ludwigsstraße: Steht der nächste Mainzer Bürgerentscheid bevor?

Ludwigsstraße: Steht der nächste Mainzer Bürgerentscheid bevor?

Der 1. Mainzer Bürgerentscheid macht Schule: Könnte nun ein zweiter folgen? Die Bürgerinitiative “Mainzer Ludwigsstraße” nimmt sich nun ein Beispiel. Es geht um selbige Straße, in der eine neue Shopping Mall errichtet werden soll. Stein des Anstoßes ist der geplante Überbau der öffentlichen Flächen zwischen den einzelnen Pavillons. (wir berichteten). Die Forderung der BI: Die Öffentliche Flächen müssen erhalten bleiben. Die BI würde andernfalls einen Bürgerentscheid anstreben, um den Verkauf der Flächen zu unterbinden.

Zum Inhalt der Erklärung der BI:

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Zukunft der Ludwigsstraße – Die Stadt berichtet und stellt sich der Diskussion am 21. November

Zukunft der Ludwigsstraße – Die Stadt berichtet und stellt sich der Diskussion am 21. November

Die Bürgerinitiative Ludwigsstraße hat OB Michael Ebling, die Bau- und Kulturdezernentin Marianne Grosse und den Wirtschaftsdezernenten Christopher Sitte zu einer öffentlichen Veranstaltung am 21. November um 20 Uhr im Rathaus eingeladen. Als Experte für Städtebau, Denkmalpflege und Stadtentwicklung nimmt Herr Prof. Emil Hädler am gemeinsamen Podium teil. Hartwig Daniels wird die BI auf dem Podium vertreten. Die Moderation übernimmt Dr. Brian Huck, Ortsvorsteher der Altstadt. Die BI erwartet aktuelle Informationen zur Situation und zum neuesten Stand der Planungen an der Ludwigsstraße und dem Gutenbergplatz. Folgende Fragen sollen geklärt werden: (mehr …)